3W 150iR2

Der 3W 150 Reihenmotor ist in einer Sonderedition mit schwarzen...

Auslaßkrümmer 3w...

Neue Auslaßkrümmer eingetroffen. Mit diesen Auslaßkrümmer verkürzt sich...

Kerzenschlüssel

Zündkerzenschlüssel wieder lieferbar. Schlüsselweite 14mm. Passend...

Wir über uns

Unsere nationalen und internationalen Erfolge basieren auf 28 Jahren Know-How im Bau hochwertiger 2-Takt-Motoren. Die 42 jährige industrielle Erfahrung unseres Konstrukteurs in der Entwicklung von 2-Takt-Motoren wurde in unserer neuen Motoren-Baureihe verwirklicht. Sie repräsentiert den modernsten Stand von 2-Takt-Technologie. Passend dazu mußte eine neue Schalldämpfer-Generation entwickelt werden, die den höheren Füllungs- und Verbrennungsgrad der Motoren berücksichtigt. 3W hat diese Schalldämpfer entwickelt, somit kann sich 3W-Modellmotoren GmbH als Systemhaus für komplette Antriebs-Problemlösungen vorstellen.

 

3W-Engineering-Systems

Nutzen Sie unser Know How und lassen Sie sich ein Angebot für Ihren speziellen Motor machen

Von: Entwicklung mit CAD über Prototypenbau bis zur Serienproduktion können wir Ihre Wünsche erfüllen.

 

3W History

1985    Markteinführung des ersten speziell für Flugmodelle konzipierten 2-Takt Benzinmotors 3W-60

1986    Entwicklung und Produktion des 3W-40 und 3W-80B2 Boxermotors

1987    Entwicklung und Produktion des 3W-35 sowie des ersten Zweizylinder - Reihenmotors 3W-80R2

1988    Entwicklung und Produktion des 3W-120B2

1989    Entwicklung und Produktion des 3W-70B2 sowie des ersten Vierzylinders 3W-240B4 und 3W-160B4

1990    Entwicklung und Produktion des 3W-48B2 /1991

1991    Entwicklung und Produktion des Zweizylinder Reihenmotors 3W-120R2 sowie des Dreizylinder Reihenmotors 3W-120R3 Quique Somenzini demonstriert mit einem 3W-70B2 auf dem TOC in Las Vegas als erster Pilot die Torque-Rolle / 1992

1992    Entwicklung und Produktion der Vierzylinder Boxermotoren 3W-140B4 und 3W-156B4  / 1993

1993    Steve Stricker ist der erste Pilot beim TOC, der einen Vierzylinder Boxer in seiner Extra mit 3,4m Spannweite einsetzt: Einen 3W160B4. Quique Somenzini gewinnt dieses TOC mit seinem 3W-120B2 / 1994

1994    - 1996  Beliebtestes Flugmanöver auf dem TOC: Die Torque-Rolle. Meist eingesetzter Motor: 3W-120B2

1995    Patenterteilung für den ersten Dreizylinder Sternmotor 3W-105STR3, Pat.Nr. 4408908 mit integriertem Planetenuntersetzungsgetriebe

1996    Steve Stricker belegt mit seiner 3,4m Extra und unserem 3W-160B4 den ersten Platz beim TOC. Entwicklung und Produktion des 3W-50i, 3W-100iB2, 3W-78iB2

1997    Mit der - i - Serie beginnt eine Motorengeneration mit neuer Kolben und Zylindertechnologie. Die ersten Motoren sind: 3W-70i und 3W-140iB2. Quique Somenzini gewinnt das TOC

1998    Unsere langjährige Zusammenarbeit mit Quique Somenzini führt zur Entwicklung der - QS - Motorenreihe. Quique Somenzini gewinnt das TOC mit seinem neuen 3W-150iB2 QS Motor mit vier Überström-Kanälen.  Produktion des Zweizylinder 3W-240iB2 Boxers . 3W baut eine eigene Flugmodell-Palette auf. Diese Modelle werden exklusiv für 3W produziert und in enger Zusammenarbeit mit aktuellen Toppiloten entwickelt. In die Konstruktion fließt auch die Erfahrung von P. Weinhold aus dem Bau von hunderten Modellflugzeugen mit ein. Den letzten Schliff erhalten unsere Modelle in ausgiebigen Tests durch die internationalen Toppiloten Wolfgang und Roland Matt. Beide blicken auf jahrelange konstruktive- und fliegerische Erfahrungen auf höchstem Niveau zurück.

1999    Quique Somenzini ist im dritten Jahr in Folge nicht zu schlagen und gewinnt mit dem 3W-150iB2 QS erneut das TOC Entwicklung eines flexiblen Antriebssystems für Paraglider 3W-240B2_PARA

2000    3W entwickelt im Kundenauftrag einen Vierzylinder Boxermotor mit 546 ccm

2001    Entwicklung und Produktion des 3W-200iB2

2002    Patentanmeldung eines neuen Schalldämpfer-Systems in Europa und USA Entwicklung und Produktion des Vierzylinder 3W-212iB4 Boxermotors Die dritte Generation unsere Zündung kommt heraus. Sie besitzt eine programmierte Mikroprozessorsteuerung mit speziell auf unsere Motoren abgestimmter Zündzeitpunkt - Verstellung. Sie haben einen serienmäßigen Ausgang für unseren digitalen Drehzahlmesser. Die Versorgungsspannung beträgt 6 Volt, der Temperaturbereich reicht von -40° bis + 65° Celsius

2003    Konstruktive Fertigstellung des Fünfzylinder Sternmotors 3W-256STR - Viertakter Fertigstellung des Vierzylinders 3W-684iB4 mit 684 ccm sowie des Zweizylinders 3W-342iB2. Erste Prototypen der YAK 54 und Votec 322 werden geflogen und getestet.

2004    Inzwischen produzieren wir Motoren zwischen 24 und 684 Kubikzentimetern. Unsere Motorenpalette umfasst zweiundzwanzig verschiedene Hubräume in siebenundvierzig verschiedenen Ausführungen. Neuentwicklung der Pitts S12 mit 3mtr Spannweite. Neuentwicklung und Produktion 3W 28i, 3W 56ib2 und 3W112ib4.

2005    Inzwischen produzieren wir sechzehn verschiedene Flugmodelle in einundzwanzig verschiedenen Spannweiten zwischen zwei und drei Metern neunzig. Speziell für die Wettkampfpiloten mit dem Wunsch nach gewichtsoptimierten Modellen bieten wir viele unserer Fugzeuge auch in der superleichten Competition Version an. Diese sind in wesentlichen Teilen in Kevlar- Waben- Sandwichbauweise aufgebaut.

2006    3W veranstaltet das 1. Rookiemeeting um Jugendliche zu fördern. Dabei wurde ein neuer Sponsorpilot für unser Team gesucht. Tim Stadler wurde ausgewählt und zählt seit diesem Jahr zu unseren Sponsorpiloten. Entwicklung und Produktion des 3W 275Xib2.

2007    Entwicklung und Produktion des neuen 3W 210 Xib2

2008    Entwicklung und Produktion des Reihenmotors 3W 110iR2

2009 : Entwicklung von Kerosin/Heavy Fuel-Motoren mit Vergasern.
           - 3W-28iHFE
           - 3W-56iB2 HFE
           - 3W-68xiB2 TS HFE
           - 3W-110xiB2 TS HFE
           - 3W-157/170xiB2 TS HFE
           - 3W-210iB2TS HFE

2010 : Alle in 2009 entwickelten HFE -Motoren auf Elektronische Einspritzung erweitert.
          Deutsches und USA Patent für unsere HFE - Motoren erhalten.
 
2011 : Entwicklung eines 1-Zylinder HFE-Motors mit 34ccm,TS (Twín Spark), kolbengesteuert,mit elektronischer Einspritzung. Nach Vorführung hat ein Kunde die Konstruktion gekauft.
 
2012 : Entwicklung von 2 neuen kolbengesteuerten Motoren.
          - 3W-370xiB2 TS HFE FI
          - 3W-740xiB4 TS HFE FI
 
2013 : Entwicklung und Produktion von :
          - 3W-70iB2 als Wettbewerbsmotor. Ein leichtes Kraftpaket.
          - 3W-34xi, mit Flatterventil-Steuerung
          - 3W-34xi TS HFE FI, mit Flatterventil-Steuerung
          - 3W-140xiB4 mit Flatterventil-Steuerung

3W ist der einzige Modell-Motoren-Hersteller, der seit 28 Jahren Vier- und Sechszylinder Zweitakt Boxermotoren produziert. Viele Hersteller haben bisher ebenso versucht unsere Ein- und Zweizylindermotoren wie auch unser Zündsystem zu kopieren. Die Plagiate basieren auf der Technologie unseres 3W-120B2 oder 3W-80B2 von 1988 bzw. 1986. Wir sind inzwischen mehrere Generationen weiter und unser Entwicklungslabor optimiert in einem fortlaufenden Prozess ständig Laufeigenschaften, Zuverlässigkeit und Leistung

3W ist stolz technisch ausgereifte und exzellent fliegende Modelle anbieten zu können. Sinnvolles Zubehör, fast ausschließlich von 3W konstruiert und für 3W hergestellt ergänzt das Programm.

 

Zündsystem:

3W Zündanlagen und Elektronik Komponenten werden nach Industrie-Standards entwickelt und gefertigt. Moderne RISC-Prozessortechnologie sowie ausgesuchte Komponenten und eine umfangreiche Qualitätssicherung bilden das Herzstück zuverlässiger Systeme. Der Modellbau profitiert von Spezifikationen wie sie sonst für industrielle - und militärische Anwendungen benötigt werden. So sind alle Zündsysteme für einen Temperaturbereich von – 40° C / + 65° C ausgelegt. Angepasste Zündkurven mit elektronischer Verstellung sind inzwischen ebenso Standard bei 3W-Motoren wie auch ein 100% Test aller elektronischen Komponenten. Zahlreiche Neuentwicklungen sind bereits in der Erprobung und werden 3W Modellmotoren zu einer herausragenden Position in Bezug auf Leistung, Zuverlässigkeit sowie Lebensdauer bringen.